top of page
  • AutorenbildOliver Blüher

Projektentwickler feiert symbolischen Spatenstich für den Aconlog Gewerbepark Alsdorf

Kölner Projektentwickler führt Alsdorf 2023 insgesamt ca. 17.000 m² moderne Mietflächen für die Produktion, Logistik und den Handel zu.

Aconlog-Chef Gruendung 2021, Oliver Blueher Start-Up

Die Visualisierung zeigt die vier Gebäude der Aconlog Projektentwicklung GmbH unweit der A 44, die bei Fertigstellung der Neubauten insgesamt knapp 17.000 qm Nutzflächen umfassen. Der neue Gewerbepark im Aconlog-Design befindet sich vorne rechts. Das Gebäude schließt direkt an das erst kürzlich erworbene, hintere Bestandsgebäude mit 2.130 qm Nutzfläche an. Auf der linken Seite ist der von Aconlog für Continental errichtete Neubau und die revitalisierte Bestandsimmobilie. Alle Dachflächen werden mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet.

Bildrechte: Aconlog


Köln/Alsdorf, 24. März 2023 – Die Kölner Aconlog Projektentwicklung GmbH hat jetzt auch offiziell den Startschuss der Bauarbeiten für den Alsdorfer Gewerbepark gegeben. In einer feierlichen Zeremonie hat Aconlog am 23. März 2023 gemeinsam mit der Stadt Alsdorf, dem Generalunternehmen GEwerk sowie 50 Gästen den Spaten für einen nachhaltig errichteten Gewerbepark in der Städteregion Aachen gesetzt. Bei Fertigstellung im vierten Quartal 2023 stehen produzierenden und weiterverarbeitenden Betrieben in der Thomas-Dachser-Straße 7 im Gewerbegebiet „Schaufenberg“ 6.500 qm Neubauflächen zur Verfügung. Es entstehen zwei Baukörper mit jeweils 3.500 qm und 3.000 qm, davon 930 qm Büro und Sozialflächen. Die insgesamt sieben Einheiten sind ab ca. 800 qm anmietbar, jeder Mieter hat einen eigenen Eingang und ein eigenes Andocktor.

„Seit dem Erstgespräch mit unserer Stadt hat Aconlog immer Wort gehalten und erschafft für kleine und große produzierende sowie weiterverarbeitende Unternehmen modernen Raum. Damit verbunden sind mittel- und langfristig qualifizierte Arbeitsplätze. Das ist gut für unsere Stadt und unsere Bürgerinnen und Bürger. Seit dem Ende des Bergbaus vor 30 Jahren sind wir auf dem Weg des Strukturwandels durch unsere Business-Parks in Schaufenberg und Hoengen große Schritte vorangekommen – jetzt gehen wir gemeinsam mit Aconlog einen weiteren“, kommentierte Alfred Sonders, Bürgermeister der Stadt Alsdorf.



„Unser Engagement in Alsdorf begann Ende 2021 mit dem Ankauf einer leerstehenden Bestandsimmobilie, die in den letzten Monaten für den Nutzer Continental revitalisiert und erweitert wurde. Es folgte der Ankauf einer Bestandimmobilie Ende 2022 und heute feiern wir gemeinsam den symbolischen Start unseres nächsten Projekts. Zum Jahresende werden hier vier Gebäude mit insgesamt knapp 17.000 qm moderner Nutzfläche, über 100 Pkw-Stellplätzen und Photovoltaik-Anlagen, die bis zu bis zu 900 kwP Solarstrom erzeugen können, stehen. Sie werden eine sichtbare Einheit der Neuzeit darstellen“, sagte Oliver Blüher, Geschäftsführer der Aconlog Projektentwicklung GmbH.


„Wir danken der Stadt Alsdorf sehr für die konstruktive Zusammenarbeit im Rahmen der erforderlichen Genehmigungsverfahren und dafür, Unternehmen moderne Umgebungen für ihr Geschäft und ihre Mitarbeiter zu ermöglichen – damit steigern sie die Attraktivität für Unternehmer und Unternehmen an diesem Standort zu investieren“, so Christoph Tischler, Projektleiter für den Aconlog Gewerbepark.


Der Gewerbepark ist so angelegt, dass jeder der zukünftigen Nutzer neben der guten Anbindung und hohen Gebäudequalität direkt von den Nachhaltigkeitsmaßnahmen profitieren kann. „Wir freuen uns sehr, dass wir Wirtschaftsunternehmen aus der Region zukunftsorientierten Raum für ihre Unternehmensentwicklung zur Verfügung stellen können“, berichtete Oliver Blüher. „Bei der Konzeption des Parks haben wir unser Augenmerk auf den Verzicht von fossilen Brennstoffen für die Wärmeerzeugung in den Gebäuden gesetzt. Diese zukunftsorientierten Anlagen verschaffen Unternehmen auch Wettbewerbsvorteile.“


Mit den Bauarbeiten auf dem ca. 13.000 qm großen Grundstück hat das von Aconlog beauftragte Bauunternehmen GEwerk aus Bielefeld bereits begonnen. Der Zeitplan sieht vor, dass ab Mitte April die ersten tragenden Elemente für die räumlich trennbaren Einheiten Stützen stehen werden.



198 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page