top of page
  • AutorenbildOliver Blüher

Aconlog feiert Richtfest im Gewerbepark Alsdorf

Aktualisiert: 9. Jan.


Aconlog-Chef Gruendung 2021, Oliver Blueher Start-Up

(v.l.n.r.): Marco Müller (GEwerk), Oliver Blüher (Aconlog Projektentwicklung GmbH), Dr. Sabrina von Hebel (Gotec Brake Disc Coating), Johannes Henrich Schleifenbaum (HPL Technologies), Alfred Sonders (Bürgermeister der Stadt Alsdorf), Franz-Josef Mines (SIG Combibloc) Anja Deutz (SIG Combibloc), Maurice Fehnl (SIG Combibloc) und Christoph Tischler (Aconlog Projektentwicklung GmbH). Bildrechte: Aconlog/Fotograf: krischerfotografie friedhelm krischer


Köln/Alsdorf, 10. August 2023 – Die Kölner Aconlog Projektentwicklung GmbH hat fünf Monate nach dem Spatenstich mit rund 60 Projektbeteiligten, zukünftigen Mietern und Gästen am 10. August 2023 das symbolische Richtfest für den bereits vollvermieteten Aconlog Gewerbepark Alsdorf gefeiert.


„Ein Richtfest zu feiern, ist ein schöner Brauch, mit dem vor allem die Leistung der Handwerker gewürdigt wird. Ihnen gebührt unser großer Dank und unsere Anerkennung für ihre hervorragende Leistung und Einstellung zum Projekt“, kommentiert Oliver Blüher, Geschäftsführer der Aconlog Projektentwicklung GmbH.

„Aktuell ist die Gebäudehülle mit den Gewerken Fassade, Dach und Fenster bei beiden Hallen nahezu fertiggestellt und es wurde bereits mit dem Innenausbau des modernen Gewerbeparks begonnen“, berichtet Christoph Tischler, Projektleiter für den Aconlog Gewerbepark.


Aconlog hatte bereits im Juni 2023 die beiden Unternehmen Gotec Brake Disc Coatings und SIG Combibloc für den nachhaltigen Standort als Mieter gewinnen können, womit der Gewerbepark Alsdorf langfristig vollständig ausgelastet sein wird.


„Die Stadt Alsdorf dankt dem Unternehmen Aconlog für seinen Weitblick und sein erfolgreiches Unternehmertum. Die gute Zusammenarbeit führt zu einer weiteren breiten Aufstellung des Wirtschaftsstandortes Alsdorf. Wir freuen uns sehr, dass es aufgrund der Investitionen in zukunftsorientierte Immobilien, deren Betrieb zukünftig ohne fossile Brennstoffe auskommt, gelungen ist, zwei weitere Unternehmen mit einem hohen Bedarf an produzierenden Mitarbeitern in Alsdorf anzusiedeln“, so Alfred Sonders, Bürgermeister der Stadt Alsdorf.

Bei Fertigstellung des ca. 6.635 m² großen Gewerbeparks werden insgesamt 25 Nachunternehmer und 260 Projektbeteiligte zum Einsatz gekommen sein. Sie haben u.a. 400 Zeichnungen für die Planung zur Erstellung der beiden Gebäude angefertigt, knapp 400 Beton-Fertigteile mit einem Gesamtgewicht von ca. 3.100 Tonnen und 30.000 Schrauben für Dach und Fassade sowie 3.200 Trockenbauplatten mit einer Gesamtfläche von 10.000 m² verbaut sowie insgesamt ca. 30 km Kabel im Bereich Elektrotechnik verlegt.


„Aufgrund der erhöhten Anforderungen im Bereich Innen- und Außenanlagen der zukünftigen Nutzer wird sich das Fertigstellungsdatum jedoch von Ende 2023 auf Anfang 2024 verschieben“, berichtet Marco Müller, Geschäftsführer des von Aconlog beauftragten Generalunternehmens GEwerk.


Zukünftig wird eine PV Anlage mit einer Peakleistung von 640 kWh auf dem Dach der beiden Hallen Strom produzieren, welchen die Mieter nutzen können.





112 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page